Archiv

Hallo

Ich heisse Daniel, bin 20 Jahre alt und ich habe ein gebrochenes Herz. Freuen wuerde ich mich, wenn ich sagen koennte, kein Problem, gebrochene Herzen heilen. Kleber an die Bruchstuecke und das passt wieder. Ungluecklicherweise denke ich nicht, dass das so leicht ist bei mir. So weh wie das tut haben sich die Splitter schon im ganzen Koerper verteilt. Unwiderruflich. Fast unwiderruflich...

Vor ein paar Minuten war ich noch der festen Ueberzeugung ich MUSS jetzt hier schreiben wie es in mir aussieht, doch grade im Moment weiss ich nicht wie, bzw was ich schreiben soll.

Aber das ist egal. Es ist naemlich alles egal. Das Einzige was mich von dem gebrochenen Herzen befreien koennte sagt mir zwar das ich wichtig bin, aber wichtig ist mir nicht genug.

Was waere genug? Es gibt kein genug... Es wuerde nie ein genug geben. Ich kenne kein Genug. Ich bin unersaettlich...

Vorallem bin ich aber selbst Schuld. Das werde ich mir auf ewig vorhalten. Ewig... Wie lange ist ewig? Bis ich sterbe oder 'nur' bis ich aufhoere zu leben? Wobei es dann schon besser sein muesste... Ich lebe nicht mehr... Ich bin tot...

Zumindest fuehlt es sich so an... Die meisten Stunden des Tages verbringe ich damit zu weinen... Die anderen damit mir zu ueberlegen was ich tun kann um die Schuld zu begleichen. Die schoensten Stunden sind die, in denen ich schlafen kann...

Denn in meinen Traeumen gehoerst du mir... Und nur mir alleine... In meinen Traeumen bin ich ein guter Mensch, der dich zum Lachen bringen kann und der dich gluecklich macht. Der dir sagt, dass du das wunderschoenste Wesen bist das es auf dieser Welt gibt. Den es gluecklich und zufrieden macht wenn er dir ueber die Wange streicheln darf und dafuer ein Laecheln geschenkt bekommt. In meinen Traeumen darf ich dich umarmen so viel ich will, dich streicheln so viel ich will, dich beruehren und dich kuessen. Ich kann dir sagen, dass ich der gluecklichste Mensch der Welt bin, nur weil du auf dieser Welt bist und weil man mir die Moeglichkeit geschenkt hat neben dir aufzuwachen. In meinen Traeumen kann ich dir sagen 'Ich liebe dich' und darf es so meinen und mich freuen, dass du mich genauso liebst. Aber wenn ich aufwache...

Dann spuere ich Schmerz... Ich moechte mir die Brust aufreissen und mein Herz rausreissen. Ich moechte sterben...

Denn im Tod gibt es nichts mehr als ewige Ruhe...

Ich heisse Daniel, bin 20 Jahre und moechte sterben...



[Falls du zu denen gehoerst die den Link zu diesem Blog in meinem MSN gefunden haben und irgendwas dazu sagen willst, dann tu das bitte auch bei MSN.]

1 Kommentar 19.9.09 01:10, kommentieren

Bis zum bitteren Ende.

Nie, nie nie nie wird es aufhoeren... Nie wird es besser werden... Niemals... Irgendwann wird es mich umbringen...

Warum? Wie kann ein Mensch nur so dumm sein? Warum? Ich hasse mich so sehr dafuer...

"Wenn Dummheit wehtun koennte". Eigentlich dachte ich immer das ist nur so ein Spruch... Aber ist es wohl leider doch nicht...

Es tut so weh... Grade wieder so sehr... emotion

[Warum gibt es hier eigentlich keinen Smiley der weint? <'3]

7 Kommentare 23.9.09 23:25, kommentieren